­

Psychoanalyse Bamberg

Symposion anläßlich des 15-jährigen Bestehens des KIP: Psychoanalyse und Adoleszenz

Beschreibung

Download Flyer

Psychoanalyse und Adoleszenz


Wenn Anna Freud über die Adoleszenz schreibt, „sie vollbringen Wunder an Selbstbeherrschung, sind aber auch Spielball ihrer Gefühle; sie hassen und lieben zugleich; sie sind bereit, sich aufzugeben und lieben zugleich; sie sind künstlerischer, idealistischer und großzügiger als je vorher und nachher, aber auch selbstsüchtiger und berechnender und voller innerer Widersprüche“, so wird deutlich, dass die Adoleszenz keine Neuauflage infantiler Triebkonflikte und Objektbeziehungskrisen und nicht nur ein Übergang ins Erwachsenenalter ist, sondern eine eigene originäre Phase, eine kreative Schöpfung im Verlauf der Lebensentwicklung.


So möchten wir nach unserem Adoleszenzsymposion von 2013 in Vorträgen und Workshops der Frage nachgehen, ob sich das Verständnis von Theorie und Praxis der Psychoanalyse der Adoleszenz in den Jahren verändert hat, und wie sich die soziokulturelle Welt in dieser Zeitspanne mit zunehmender Individualisierung, digitaler Umwälzung, globaler Flüchtlingskrise und ökologischer Bedrohung auf die intrapsychische Entwicklung der Jugendlichen und ihre Beziehungsgestaltung ausgewirkt hat oder haben könnte.

Dieter Meier
Ingrid Thumm-Kuhl
Sebastian Schmitz
Jörg Wiesse

Web Traffic

Heute27
Gestern100
Diese Woche297
Diesen Monat1581
Total97160

Visitor Info

  • Browser: Unknown
  • Browser Version:
  • Operating System: Unknown

Wer ist Online

1
Online

Donnerstag, 22. Februar 2018 09:36
­